Rubik's Cube - Zauberwürfel

Hier könnt ihr Eure abgeschlossenen Projekte ausstellen.

Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon ...lypô » 16.02.2017, 19:04

Das Ziel war, eine nett anzuschauende Szene mit einem physikalisch funktionierenden Zauberwürfel zu erstellen unter der Bedingung, dass alle Teile so realistisch wie möglich dar- und hergestellt werden. Ein paar Freiheiten habe ich mir dennoch erlaubt.
Die Vorlage gibt's bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Zauberw%C ... omponenten
Eine Realisierung mit Arrays verbot sich, da der Würfel physikalisch drehbar sein sollte. Es galt also, insgesamt 27 Teile zu erstellen. Bis auf das Mittelkreuz bestehen sie aus mindestens 3 Teilen (12 Kantensteine, 2 Planes, 1 Cube), 4 Teilen (8 Ecksteine, 3 Planes, 1 Cube) und nochmal 3 Teilen (6 Mittelsteine, 1 Plane, 2 Cubes). Die Kanten- und Eckverrundung sollte selbstverständlich realistisch sein.

Die Technik (Einzelheiten sind aus der angehängten blend-Datei ersichtlich):
Mittelkreuz:
    Der "Vater aller Dinge", was heißt, alle Teile sind hieran über Parent angehängt - z.T. über untergeordnete Parents, eine passende Hierarchierung erwies sich als unabdingbar für die Funktion.
Mittelkreuz, Material:
    Der Schmutz sollte deutlich körnig, jedoch gut einstellbar sein. Da ich das mit den Noise-Einstellungen nicht hinbekam, verwendete ich Math-Power- und Math-Multiply-Nodes, einmal für die Körnchen, einmal für die Verteilung.
Mittelkreuz, Modifier:
    Solidify funktierte gut, Bevel weniger - damit komme ich noch nicht richtig klar.
Ecksteine:
    Die waren recht einfach: Cube -> eine Ecke herausziehen -> Loch in das Herausgezoge (Extrusion nach innen) -> fertig. Beim Unterteilen für die Kantenverrundung setzte ich zwei dicht nebeneinander liegende LoopCuts ein, da damit die Fläche eben wird und von dem Verrunden gut abgesetzt ist (Bild Eckstein_EditMode). Der herausgezogene Bereich ist etwas zu klein, ich weiß, nur müsste ich das bei allen 8 Teilen an je 3 Seiten ändern ... dazu war ich einfach zu faul. :cry:
Kantensteine:
    Das waren mit Abstand die schwierigsten. Letztlich habe ich sie aus zwei über Join (Strg J) verbundenen Cubes erstellt. Probleme bekam ich dennoch an der markierten Stelle - vermutlich, weil dort 3 Edges aufeinander stoßen und der Subsurf-Midfier nicht mehr richtig arbeitet. Creases habe ich nur eingesetzt, wo ein LoopCut nicht möglich war - auch beim Eckstein (Bild Kantenstein_EditMode).
Kantenstein, Modifier:
    Weder Solidify noch Bevel haben sauber gearbeitet - ich bekam's jedenfalls nicht hin.
Mittelsteine:
    Gemäß der Bilder in Wikipedia sind die Farbflächen auf Extra-Kappen gesetzt, also entschloss ich mich zur gleichen Maßnahme. Von der Kappe existiert kein Screenshot, da sie zu einfach aufgebaut ist (Bild Mittelstein_EditMode).
Mittelstein, Material:
    Auf die Kratzer, die beim Drehen entstehen, habe ich verzichtet und stattdessen lediglich eine leichte Noise-Textur mit erhöhtem Distortion aufgelegt. Sieht auch ganz nett aus.
Mittelstein, Modifier:
    Hier hat der Solidify gut gearbeitet, wegen der etwas komplizierten Form hat er mir viel Arbeit erspart.

Zuerst habe ich einen korrekten geordneten Würfel erstellt und den dann "wie in echt" gedreht, bis mir die Farbverteilung gefiel. Alles in Allem habe ich mit sehr einfachen Mitteln und Einstellungen gearbeitet, einiges wäre u.U. mit mehr Kentnissen im Bereich Nodes eleganter gewesen, aber ich muss mich nach zwei Jahren Blenderpause erst wieder einarbeiten.
Die blend-Datei ist frei zur nichtkommerziellen Nutzung, Information darüber wäre nett.
Besondere Fragen meinerseits traten nicht auf bzw. ich habe sie mit viel Probieren selbst - oder mit blendpolis-Hilfe - gelöst. Hat Spaß gemacht, allerdings habe ich von der Idee bis zum jetzigen Stand vielleicht zwei Wochen gebraucht bei mehreren Stunden Arbeit pro Tag. Ziemlich lange, aber mich hetzt ja keiner, oder?

Ich habe schon daran gedacht, das Drehen der Ebenen des Würfels mittels Game-Engine zu realisieren, leider kenne ich mich damit zu wenig aus. Ginge das?

Vielleicht gibt's ja ein paar Kommentare von Euch, Kritik ist ausdrücklich erwünscht.
Zwei weitere Projekte sind auch bereits fertig gestellt und werde ich demnächst einstellen.
RubiksCube5_blendpolis.blend
Blender 2.78b
(2.96 MiB) 2-mal heruntergeladen
Eckstein_EditMode.png
Eckstein_EditMode.png
Kantenstein_EditMode.png
Kantenstein_EditMode.png
Mittelstein_EditMode.png
Mittelstein_EditMode.png
Zuletzt geändert von ...lypô am 16.02.2017, 20:04, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin bereits im Metallalter:
Silber in den Haaren, Gold in den Zähnen, Blei in den Füßen - und Silizium im Computer.

Meine Werke auf flickr - doch nicht nur: flickr: Moabyter
Benutzeravatar
...lypô
 
Registriert:
18.10.2010, 00:15

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon ...lypô » 16.02.2017, 19:16

Leider bekam ich das Bild der fertigen Gesamtszene nicht mehr angehängt. Darf man nur drei Bilder bzw. 4 Dateien anhängen?

So also hier das fertige Bild, ist 1920x1080px. Hier in der Ansicht ist's etwas arg dunkel, also 'runterladen und z.b. mit IrfanView anschauen. Da jedenfalls ist es wesentlich heller, die dunklen Stellen sehen nicht mehr nur schwarz aus.
Rubik's_Cube_Szene14c_zerlegt.jpg
Fertige Gesamtszene
Ich bin bereits im Metallalter:
Silber in den Haaren, Gold in den Zähnen, Blei in den Füßen - und Silizium im Computer.

Meine Werke auf flickr - doch nicht nur: flickr: Moabyter
Benutzeravatar
...lypô
 
Registriert:
18.10.2010, 00:15

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon blend_raphi » 16.02.2017, 22:14

Sieht gut aus.

Konntest du den Würfel lösen, bevor du die Arbeit angingst?

Für mich war es ein guter Grund, den Würfel endlich zu knacken. Hat allerdings etwas gedauert.

Eine Animation ist nicht schwierig, aber zeitaufwendig* und dazu ekelig langweilig.

RubikAnimation.JPG


Die Sache ist auf der Projekthalde gelandet.

Es hat trotzdem Spaß gemacht und den (echten) Cube nehme ich seit dem öfters in die Hand.


* (es kann natürlich auch an schlechter Arbeitsorganisation gelegen haben...)
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon ...lypô » 16.02.2017, 23:23

blend_raphi hat geschrieben:Sieht gut aus.

Danke oder auch bedankt, wie der Holländer sagt.

Konntest du den Würfel lösen, bevor du die Arbeit angingst?
Für mich war es ein guter Grund, den Würfel endlich zu knacken. Hat allerdings etwas gedauert.

Dazu hat mir immer der Ehrgeiz gefehlt und da der reale Würfel sich in den Tiefen meines häuslichen Chaos versteckt hält, hat sich das Problem gelöst. Ich könnt's natürlich am Digitalen versuchen, aber - wie gesagt - kein Ehrgeiz.

Eine Animation ist nicht schwierig, aber zeitaufwendig* und dazu ekelig langweilig.

Im Prinzip geht's also? Naja, muss ich ja nicht heute beginnen, derzeit stehen andere Projekte an.
Danke für Deinen Hilfe, das sieht jedenfalls interessanter aus, als den Würfel tatsächlich, real zu lösen..

* (es kann natürlich auch an schlechter Arbeitsorganisation gelegen haben...)

Kommt mir irgendwie bekannt vor. :?
Ich bin bereits im Metallalter:
Silber in den Haaren, Gold in den Zähnen, Blei in den Füßen - und Silizium im Computer.

Meine Werke auf flickr - doch nicht nur: flickr: Moabyter
Benutzeravatar
...lypô
 
Registriert:
18.10.2010, 00:15

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon RHorvath » 17.02.2017, 07:53

Also erstmal: schöne Arbeit, das Endresultat ist schick!

Ich hätte den ganzen Cube jedoch ohne Subsurface modelliert. Bei diesen einfachen Formen stellt sich mir die Frage: wozu? Das hätte sich über Bevel auch lösen lassen, durch das Subsurf entsteht halt viel Geometrie die keiner braucht. Wenn beim Beveln irgendwas nicht 100% funktioniert (egal ob im Modifier oder im Werkzeug): STRG + A (Apply Scale) und STRG + N drücken. Hilft in 99 von 100 Fällen.
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon ...lypô » 17.02.2017, 14:15

@RHorvath:
Danke. :D Grundgütiger - wann stehst du denn auf? 6 Uhr, halb 6? :o :shock:

Zum Bevel-Modifier:
So ganz einfach sind die Formen ja nicht - siehe Eckstein, Kantenstein. Beim Kantenstein hatte ich es zuerst mit Bevel versucht, wegen der Unterteilungen für den kleinen, den "inneren" Cube waren die Ergebnisse frustrierend. Ich habe mich eben nochmals mit dem Modifier gründlich beschäftigt - beim einfachen Cube funktioniert's fast gut (siehe Test-Cube_EditMode.png), an den markierten Stellen arbeitet er unsauber, ist nicht schlimm.
Wenn ich aber auch nur eine Edge unterteile bzw. nur einen Vertex einsetze, werden die Einstellungen zum Problem: Der Bevel-Modifier gerät außer Kontrolle, dann kann ich ihn nicht mehr einstellen - da habe ich mit Subsurf mehr Kontrolle. Deswegen habe ich Bevel nur beim Mittelkreuz verwendet. Vielleicht gibt's ja 'ne Lösung, nur finde ich sie nicht.
Der TestCube, das siehst Du im ersten Bild, hat die Scalierung 1, die Normals sind ok. Offensichtlich hat der Bevel-Modifier seine Grenzen.

Test-Cube_EditMode.png
Test-Cube_EditMode
2xTest-Cube_EditMode.png
2xTest-Cube_EditMode
Ich bin bereits im Metallalter:
Silber in den Haaren, Gold in den Zähnen, Blei in den Füßen - und Silizium im Computer.

Meine Werke auf flickr - doch nicht nur: flickr: Moabyter
Benutzeravatar
...lypô
 
Registriert:
18.10.2010, 00:15

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon beta-tester » 17.02.2017, 19:48

die "nasen" der ecksteine ist (viel) zu klein. siede nasen sollten in den rundungen der kantsteinen formschlüssig entlang laufen. deine "nasen" würden viel zu viel spiel haben.
so ein würfel würde wohl eher auseinander fallen. es ist wohl ein "schummel" würfel, den man nicht durch verdrehen löst, sondern durch auseinandernehmen und wieder richtig zusammensetzen. :P
Ich gebe nur negatives Feedback - ist nur konstruktive Kritik! Rechtschreibung und Grammatik - ohne mich!
Dieser absolut überflüssige Beitrag stammt aus der Reihe: Klugscheißen mit beta-tester
Add-On Autor von: MilkShape3D (.ms3d) importer/exporter, FuturePinball (.fpx) importer
Benutzeravatar
beta-tester
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
30.07.2013, 21:10

Re: Rubik's Cube - Zauberwürfel

Beitragvon ...lypô » 17.02.2017, 22:17

Das schrieb ich bereits in meinem Projektbericht:
Code: Alles auswählen
...Der herausgezogene Bereich ist etwas zu klein, ich weiß, nur müsste ich das bei allen 8 Teilen an je 3 Seiten ändern ... dazu war ich einfach zu faul...

Der Faulpelz und Schweinehund in mir sagte: "Nein, lass es!" Und der ist stärker, gegen den kann ich nichts machen - noch nicht! :(
Ich bin bereits im Metallalter:
Silber in den Haaren, Gold in den Zähnen, Blei in den Füßen - und Silizium im Computer.

Meine Werke auf flickr - doch nicht nur: flickr: Moabyter
Benutzeravatar
...lypô
 
Registriert:
18.10.2010, 00:15


Zurück zu Abgeschlossene Projekte


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron