Roberts ArchViz und co.

Hier könnt ihr Eure abgeschlossenen Projekte ausstellen.

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon RHorvath » 23.08.2016, 17:46

Und noch 2 Interior Shots aus einem kürzlich realisierten Projekt.
Auch das gibt es als kompletten 3D Rundgang: http://www.jeromedia.eu/vr/realbrokers/waldh19b/tour.html
Dateianhänge
Schlafzimmer1.jpg
Wohnzimmer2.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon BernhardS » 23.08.2016, 23:48

Sieht super aus! Leider habe ich keine entsprechende Brille bzw. Smartphone, um das in 3D anzusehen.

:thumbup:
Projekte-Slideshow: http://vimeo.com/79084898
Benutzeravatar
BernhardS
 
Registriert:
14.09.2011, 18:36

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon CharlieG. » 24.08.2016, 08:21

Ich finde die chromatische aberration auf dem 2. Bild zu stark ausgeprägt.
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon RHorvath » 24.08.2016, 12:03

BernhardS hat geschrieben:Sieht super aus! Leider habe ich keine entsprechende Brille bzw. Smartphone, um das in 3D anzusehen.

:thumbup:


Naja, der Rundgang selbst funktioniert ja auch am PC...Smartphone und Brille brauchst du ja nur um es in VR anzusehen (geht am PC mit Rift und co. logischerweise auch)!


CharlieG. hat geschrieben:Ich finde die chromatische aberration auf dem 2. Bild zu stark ausgeprägt.


Da gebe ich dir zu 100% recht. Mir gefällt chromatische Abberation in 3D Visualisierungen eigentlich gar nicht, ich finde den Effekt zu ausgelutscht und wenn wir uns ehrlich sind ist er im "Real Life" bei kaum einer Kamera mehr vorhanden, lässt sich also auch mit dem Begriff "Fotorealismus" nicht wirklich rechtfertigen. Aber der Kunde wollte es halt so, also hat er es eben auch so bekommen :wink:
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon RHorvath » 30.08.2016, 15:54

Wieder Architektur, diesmal ein Bungalow. Super zum "Pflanzen machen üben" 8)
Dateianhänge
Bungalow.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon Zeitläufer » 11.09.2016, 17:54

Cool zu sehen dass Blender auch teilweise professionell eingesetzt wird und es nicht nur für Hobbyrenderer nach Feierabend was ist.
Ton Roosendaal zu Blender vs Rest: "It is your Stuff. If it does not work, you can fix it."
Benutzeravatar
Zeitläufer
 
Registriert:
20.07.2016, 06:49

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon zuggamasta » 12.09.2016, 13:47

Offtopic Anfang/

Ich wollt grad nur mal da lassen, dass es genug Menschen gibt, die mit Blender Arbeiten. Das Problem ist nicht der professionelle einsatzt, sondern das man in Internetforen eben meist nur "Hobbyprojekte" findet da viele Agenturen, Firmen und sonstige Arbeitgeber häufig einfach nicht so freudig teilen möchten wer an ihren Projekten arbeitet.

Sogenannte NDAs sind für viele von uns fester Bestandteil unserer Arbeit.

In den drei Jahren meiner beruflichen Karriere mit Blender konnte ich verständlicherweise nichts privat veröffentlichen. Aber ich kann so viel sagen, dass ich für die Agentur bei der ich arbeite die derzeitige Illustration der Startseite gemacht habe ;)

/Offtopic Ende
Bild
Benutzeravatar
zuggamasta
2 Wettbewerbssiege
2 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
22.03.2009, 21:32

Re: Robert´s Projekte

Beitragvon RHorvath » 12.09.2016, 17:33

Zeitläufer hat geschrieben:Cool zu sehen dass Blender auch teilweise professionell eingesetzt wird und es nicht nur für Hobbyrenderer nach Feierabend was ist.


Danke. Ich sehe das ähnlich wie zuggamasta. Auch ich bin teilweise an Geheimhaltungsvereinbarungen gebunden und kann deshalb viele Arbeiten nicht veröffentlichen. Im Architekturbereich sind die Kunden da meist entspannter, was Produktwerbung angeht, sind die Regeln aber meist strikt.

Ich denke Blender wird bei vielen KMU´s - so wie wir einer sind - auch professionell eingesetzt. Viele belächeln Blender allerdings bis heute. Jeder der sich schon einmal mit den verschiedensten 3D Suiten auseinander gesetzt hat wird jedoch feststellen, dass die Software ansich ohne Abstriche für kommerzielle Projekte eingesetzt werden kann. Ich vergleiche das immer mit Photoshop / Gimp. Ich bin seit mittlerweile 15 Jahren Nutzer der Adobe Produktpalette. Ich bin an PS derart gewöhnt, dass ich nicht mal auf die Idee kommen würde Gimp zu nützen, obwohl ich mir sicher bin, dass es vom Funktionsumfang her nahezu gleichwertig und für meine Zwecke völlig ausreichend wäre. Ein Nachteil von Blender ist eben auch der, dass es in den verschiedensten Studienlehrgängen die es im 3D Bereich gibt, nicht zum Einsatz kommt. Da triffst du auf Max, Maya, Cinema 4D, vielleicht auch mal auf Softimage. Aber sicher nicht auf Blender. Wenn man nicht umlernen muss da es der Job erfordert, bleiben nun mal 99% der Benutzer bei der Software, mit der sie gelernt haben. Nicht weil die besser und umfangreicher ist, sondern weil sie diese Lösung eben schon beherrschen. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier.

Ich finde, dass Blender für meine Zwecke das ideale Tool ist. Es ist flexibel, es lässt sich für verschiedenste Anwendungen erweitern und bietet mir einfach einen Workflow, der eingängig und praktikabel ist. Auch wenn es sicher Renderer gibt, die gleiche Qualität schneller produzieren: das ist nicht immer alles. Abgesehen davon, kann man auch mit Cycles schnellen und guten Output erzeugen - der Weg dahin ist halt vielleicht ein wenig beschwerlicher als bei manch käuflicher Software. Den Unterschied macht unterm Strich aber immer der User, nicht die Software.

Wie gesagt: meiner Meinung nach gibt es genügend 3D Artists, die Blender als Software nützen. Nur bekommt man das - wie auch zuggamasta sagte - eben nicht bei jedem auch gleich mit.
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 13.10.2016, 14:10

Auszug aus einem vor kurzem abgeschlossenen Projekt (3 Wohnungen in einem Neubau).
Dateianhänge
WohnzimmerBP.jpg
KuecheBP.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon animelix » 13.10.2016, 18:02

Gefällt mir gut!
Btw: ich nutze Blender seit 11 Jahren kommerziell für Architekturrenderings, in den ersten Jahren immer mit Yafaray als renderer.
gruß animelix
Benutzeravatar
animelix
 
Registriert:
22.06.2005, 03:00

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 13.10.2016, 18:30

Danke!

Ja cool - und jetzt bist du bei deinen Architektur Projekten auch komplett auf Cycles umgestiegen? Also ich muss ehrlich sagen, dass ich mit Cycles ansich sehr zufrieden bin. Ich denke wenn man wirklich immer Gas gibt was das weiterarbeiten an den eigenen "Skills" angeht, dann wird man mit der Qualität des Output auch immer mit allem anderen was da am Markt so herumtrudelt mithalten können. Trotzdem evaluiere ich gerade einen Switch auf VRay. Nicht wegen besserem Output, sondern weil VRay halt einfach verdammt schnell ist - bei gleicher Qualität. Unser Kerngeschäft sind virtuelle VR Rundgänge von Bauprojekten. Da renderst du im Prinzip fast ausschließlich Kugelpanoramen. Die sind halt mit 6000x3000 Pixeln Ausgabeformat riesig. Sprich: wir reden da von etwa 20 Stunden Renderzeit pro Panorama (auf einem Server mit 4 Xeon Six Cores). VRay ist hier fast 1/3 schneller. Das ist halt schon eine ziemliche Nummer, vor allem weil ich ja nicht 1 Bild rendere, sondern an die 60-100 pro Monat. Zudem gibt es halt keine vernünftige Netrender Lösung für Cycles, mit der man auch mehrere Maschinen (in meinem Fall sind es mittlerweile 6 Server) an einem einzigen Bild rendern lassen kann.

Habe aber trotzdem noch keine Ahnung ob ich den Switch unterm Strich dann wirklich mache - ich habe hier an die 10.000 Architektur Assets liegen, die man für einen Wechsel der Engine halt alle aufbereiten müsste. Da sitzt man dann schlussendlich halt auch ewig dran :D
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 14.10.2016, 17:42

Das Licht sieht komisch aus, wirkt als ob an jeder Stelle ein Blitz. Dadurch hat das Licht keine Richtung alle sieht sehr flach aus.
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 02.12.2016, 11:23

Mal wieder was neues von mir.

Das Projekt ist für einen Kunden entstanden, der das Haus gekauft hat und es gerade renoviert. Samt Aufstocken von 2 Etagen, Penthouse mit 2 Terrassen usw. Das Originalbild, also die Ansicht auf die Fassade, war mir aber ehrlich gesagt viel zu clean, weshalb ich beschlossen habe, das Bild für mich selbst nochmal zu rendern und ein wenig Schmutz, Rost usw. hinzuzufügen, damit es glaubwürdiger wirkt. Das zweite Bild zeigt eine der Terrassen des neu entstandenen Penthouse. Über die Wendeltreppe gelangt man auf die zweite Terrassemit Whirlpool 8)

Bin gespannt auf euer Feedback.
Dateianhänge
1150Wien_Front_S.jpg
1150Wien_Terasse.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 02.12.2016, 11:55

Die Kanten wirken etwas 3D-mäßig (hart).
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 02.12.2016, 13:35

Da hast du wohl recht Charly. Liegt freilich daran, weil ich Blödmann den Bevel Modifier beim rendern deaktiviert hatte :wall:
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 06.12.2016, 10:52

Neues Projekt - Sozialbau, also kostengünstiges Wohnen...
Dateianhänge
SA_WZ1.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon zuggamasta » 06.12.2016, 12:14

Ich mag ja Beton <3
Sieht technisch ausgezeichnet aus!

Hast du die entwicklung von "Filmic Blender" mitbekommen um Realistische Lichtverhähltnisse besser auf RGB abzubilden?

(Wobei das bei dir ja von je her immer sehr gut aussieht!)
Bild
Benutzeravatar
zuggamasta
2 Wettbewerbssiege
2 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
22.03.2009, 21:32

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 06.12.2016, 14:14

Danke, danke! Ja, mir taugt der Beton auch, ist mal was anderes als 0-8-15 Parkett 8)
Dachte Anfangs zwar "meine Güte, die Holzwände werden fürchterlich aussehen", aber auch das finde ich ist irgendwie ganz stimmig. Wohnen würde ich so zwar trotzdem nicht wollen, aber ja :D

Nein, "Filmic Blender" habe ich überhaupt nicht mitbekommen! Klingt aber auf jeden Fall sehr interessant. Hast du schon damit gearbeitet oder anderweitig bereits Erfahrung damit?
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon zuggamasta » 06.12.2016, 14:47

Ich bin noch nicht danzu gekommen, wenn alles gut geht wird es aber irgendwann im master landen, da die Ergebnisse echt überzeugend sind. BSP: https://twitter.com/s_koenig/status/805746662350135296

Mehr infos hier: https://github.com/sobotka/filmic-blender

Wenn ich es selber testen konnte melde ich mich nochmal!
Bild
Benutzeravatar
zuggamasta
2 Wettbewerbssiege
2 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
22.03.2009, 21:32

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 06.12.2016, 16:17

Hab´s mir jetzt gerade mal zum testen geladen. Schaut wirklich sehr vielverspechend aus, ich rendere jetzt mal ein Referenzbild mit Filmic CM vs. klassisches Blender CM. Cool ist auf jeden Fall, dass die Settings relativ easy zum einstellen sind und man schnell zum Ergebnis kommt!
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

VorherigeNächste

Zurück zu Abgeschlossene Projekte


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schoggimousse und 3 Gäste