Roberts ArchViz und co.

Hier könnt ihr Eure abgeschlossenen Projekte ausstellen.

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 07.12.2016, 14:59

Sooooo....also der Unterschied zwischen normalem CM und Filmic CM ist riesig! Aber schau selbst - beide Bilder sind komplett unbearbeitet, also wirklich so wie sie aus Cycles kamen. Vielen Dank für den Tipp, bringt nochmals einiges an Qualität.
Dateianhänge
Compare.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 15.12.2016, 16:06

Doppelhausprojekt für einen Kunden (leider ein wenig Farblos was die Wandgestaltung angeht, aber was solls):
Dateianhänge
Aussen.jpg
Kinderzimmer.jpg
WZ.jpg
WZ2.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 20.01.2017, 10:36

Mal wieder was von mir: Wohnzimmer für ein Kundenprojekt. 1500 Samples, 4 Stunden Renderzeit bei Originalauflösung (3840x2160).
Dateianhänge
Wohnzimmer_IN.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon linolafett » 20.01.2017, 18:37

Ich glaub der blumentopf schwebt, zumindestends sieht man nicht, wo er den boden berühren tut. Materialien gefallen mir (bis auf die fototapeten steinwand, aber das wird in echt ja auch öfters so gelöst (anstatt ne "echte" stein fake wand rein zu ziehen).
Danke, dass du nicht vergessen hast fußleisten einzuziehen. Das sehe ich immer viel zu oft bei den visualisierungen :)
Licht hätte ich persönlich etwas härter gemacht, aber das ist dann schlechter für die präsentation, aber besser für den künstler :P
Benutzeravatar
linolafett
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
09.11.2008, 15:39

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 21.01.2017, 14:05

Die Fototapeten Steinwand war vom Kunden tatsächlich so gewünscht, sollte keine echte Steinwand sein. Der Blumentopf hat in der Mitte noch so einen kleinen Sockel, auf dem steht er. Hätte aber besser ausgesehen, wenn er den Boden flächig berührt, das stimmt!

Zu den Fußleisten: die vergesse ich normal auch gerne, diesmal habe ich aber daran gedacht :D

Hab das Bild nochmals mit einem realistischeren Lichtsetup rausgerechnet, so gefällt es mir auch bedeutend besser. Ich mag diesen cleanen "weißgelutschten" look eigentlich auch nicht. Und weil es auch einfach besser aussieht, hat die Steinwand noch Displacement spendiert bekommen :wink:
Dateianhänge
Wohnzimmer4_IN.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon blend_raphi » 21.01.2017, 14:47

Haben die Möbel reele Maße?

Die Couch erscheint mir etwas zu groß geraten:

Wohnzimmer.JPG


Die Balkontürklinke ist auf etwa 1,2 m Höhe, so dass die "Armlehne" der Couch auf ca. 1 m wäre, was etwa Schulterhöhe beim Sitzen entspräche.

Die Pflanze rechts sieht zwar gut aus, aber wer stellt sich eine Sache mitten in den Laufweg?

Auf dem Balkon stehen hochwertige "Teile", aber dieser hat keine Überdachung. Die "Glaubwürdigkeit ist nicht gegeben (wo bringt man die Sachen unter, wenn es regnet?)

Natürlich kannst du jetzt sagen, die Kritik ist überzogen, aber glaube mir, der Mensch hat ein feines Gespür für die Logik einer "Sache" ;)

----------------

Wenn ein Hintergrund da wäre, würde mir das Bild sehr gut gefallen, aber so ohne, fehlt da etwas :(
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 21.01.2017, 15:21

blend_raphi hat geschrieben:Haben die Möbel reele Maße?

Die Couch erscheint mir etwas zu groß geraten


Hallo Raphi,

ja klar, alles hat reale Maße.


Die Balkontürklinke ist auf etwa 1,2 m Höhe, so dass die "Armlehne" der Couch auf ca. 1 m wäre, was etwa Schulterhöhe beim Sitzen entspräche.


Nein, ist sie nicht. Der komplette Durchgang ist 2,1 Meter hoch. Der Mittelpunkt der Türgriff Rosette liegt genau auf 1 Meter.


Die Pflanze rechts sieht zwar gut aus, aber wer stellt sich eine Sache mitten in den Laufweg?


Ist ein Argument ja!


Auf dem Balkon stehen hochwertige "Teile", aber dieser hat keine Überdachung. Die "Glaubwürdigkeit ist nicht gegeben (wo bringt man die Sachen unter, wenn es regnet?)


Der Balkon hat eine Überdachung. Nur kannst du sie aus diesem Blickwinkel nicht sehen, das "Dach" des Balkons ist die Etagendecke auf 2,55 Metern Höhe. Das mit der nicht gegebenen Glaubwürdigkeit kann ich ehrlich gesagt nicht ganz nachvollziehen. Wieso sollte jemand seine Balkonmöbel wegräumen wenn es regnet? Das ist ein Rattan Imitat. So eine Garnitur habe ich bei meinem Haus auch auf meiner nicht überdachten Terrasse stehen. Das ganze Jahr über. Egal obs regnet oder schneit.


Natürlich kannst du jetzt sagen, die Kritik ist überzogen


Ich bin immer für jede Art Kritik offen! Kein Thema :wink:
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon blend_raphi » 21.01.2017, 16:35

Deinen Edelgrill deckst du doch ab und für die Polster hast du bestimmt eine "Kiste"?

Es stehen normalerweise nicht nur die vier Sachen (Grill, 2 Stühle und Tisch) auf dem Balkon/Terrasse. Deshalb empfinde ich es als unrealistisch.

Eine Überdachung müsste einen Schatten erzeugen und zwar würde sich dieser auf die Beleuchtung des ganzen Zimmers auswirken.
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 21.01.2017, 17:27

Klar verstaut man die Polster, aber bei einem kleinen Balkon muss man sie eben mit rein nehmen. Aber ist eh egal, ich verstehe die Kritik schon, allerdings war es eben eine Auftragsarbeit und der Kunde wollte diese Bestückung am Balkon.

Zum Thema Dach: wie schon zuvor gesagt, der Balkon hat ein Dach. Ob du das nun glaubst oder nicht. Punkt 1 ist der Balkon nicht wirklich tief, die Überdachung relativ hoch und zudem steht die Sonne recht tief. Da habe ich nicht zwingend einen Schattenwurf nach innen. Ich gebe dir schon recht, bei 12 Uhr mittags Licht, würde das Vordach einen Schatten nach innen werfen. Sieh dir mal an wie weit das Licht in den Raum geht. Das ist morgen / nachmittagssonne. Steht die Sonne tief,wirft die Überdachung nunmal keinen Schatten ins Zimmer...
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 21.01.2017, 17:36

Wahnsinn wie man von seiner eigenen Meinung so überzeugt sein kann, obwohl man die Szene weder erstellt noch im Ganzen gesehen hat.
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon blend_raphi » 21.01.2017, 20:10

@ CharlieG.

Weißt du was Kritik bedeutet? Meinst du ich investier die Zeit nur um meine Meinung jemandem aufzuzwängen?

Ich begründe jeden einzelnen Kritikpunkt, aber du hast Recht, man kann es auch sein lassen.
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 21.01.2017, 21:24

Er sagt dir, dass ein Dach vorhanden ist. Und dann willst du das wiederlegen mit irgendwelchen Theorien wie das Licht fallen würde wenn eins da wäre?
Das ist keine Kritik.
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon blend_raphi » 21.01.2017, 21:57

Ich habe in einer Wohnung gelebt, die auf dem Balkon kein Vordach hatte und deshalb extrem hell war. Hier sah ich die Parallele.

Es ist vielleicht ein Stück Lebenserfahrung. Was solls. Lassen wir es.

@RHorvath

Sorry, wollte deinen Beitrag nicht zerreden.
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 23.01.2017, 09:32

Eine Frage zu diesem Render: https://www.blendpolis.de/viewtopic.php?p=542313#p542313
Hast du die Bettdecke auch mit Blender gemacht oder mit Marvelous Designer?
Wenn du sie mit Blender erstellt hast, kannst du verraten wie du das gemacht hast?
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 24.01.2017, 10:19

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht mehr Charly. Ich glaube dass das Bett ein Stock Teil von Chocofur ist. Das Projekt ist aber schon zu lange her, wie gesagt genau sagen kann ich es nicht. Aber da ich auch genug Bettzeug selbst gemacht habe: Bettwäsche erstelle ich - wie Vorhänge und den meisten restlichen Stoff Kram - mit Marvelous Designer. Geht schneller, ist super einfach zum lernen und bietet einfach coole Möglichkeiten. Und Zeit ist bei mir immer ein entscheidender Faktor. Texturiert wird dann in Quixel, in Blender kommen die Texturen an den PBR Shader...das ist der normale Ablauf.
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon CharlieG. » 24.01.2017, 11:40

Danke für die Antwort, bisher habe ich auch noch kein Bettzeug gesehen das in Blender erstellt wurde und gut aussah.
Wenn man das wie du beruflich macht lohnt sich Marvelous Designer sicherlich aber für mich als Hobby nicht wirklich.
Benutzeravatar
CharlieG.
 
Registriert:
23.04.2016, 20:05

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon zuggamasta » 24.01.2017, 12:51

@Charlie, was nicht nicht kann ja noch werden. Vielleicht kommt doch mal ein Job und dann lohnt sich auch Marvelous Desigern für dich.


Edit: Ach shit ich sehe grad, das es wieder nur subscriptions gibt :roll:
Bild
Benutzeravatar
zuggamasta
2 Wettbewerbssiege
2 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
22.03.2009, 21:32

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 24.01.2017, 13:32

CharlieG. hat geschrieben:Danke für die Antwort, bisher habe ich auch noch kein Bettzeug gesehen das in Blender erstellt wurde und gut aussah.
Wenn man das wie du beruflich macht lohnt sich Marvelous Designer sicherlich aber für mich als Hobby nicht wirklich.


Naja, mit Blender ist es halt auch relativ viel Aufwand (sculpten und co.). Man kann sicherlich das selbe Ergebnis erzielen - also von toll aussehenden Falten und so her. Aber man muss halt sculpten und so und das dauert. In Marvelous ist so eine "einfache" Bettdecke in 5 Minuten fertig. Eine Möglichkeit für dich wäre der 30 Tage Test. Da hast du vollen Umfang (also auch exportieren und co.) für lau. Und das reicht für viele Polster, Vorhänge, Decken, Teppiche, oder was auch immer du so vor hast 8)

Und wie zugga schon gesagt hat: was noch nicht ist, kann ja noch werden :wink:
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon RHorvath » 14.02.2017, 15:51

Auszug aus einem aktuellen Projekt (Doppelhausanlage)
Zum technischen: gerendert mit Cycles, 1500 Samples, ca. 1 Stunde pro Bild bei 1920 x 1080 Auflösung). PostPro mit Photoshop.

Feedback, Kritik, usw. wie immer jederzeit willkommen :wink:
Dateianhänge
Schlafzimmer.jpg
Schlafzimmer2.jpg
Benutzeravatar
RHorvath
 
Registriert:
12.06.2012, 13:30

Re: Roberts ArchViz und co.

Beitragvon blend_raphi » 14.02.2017, 19:02

Sieht gut aus.

Gardinen im Doppelfenster scheinen Kopien zu sein. Kleine Variationen würden es echter wirken lassen.
Gruß Raphael --- Mein Tipp: Schalte beim modelieren Ambiet Oclusion im Vieport ein.

http://www.youtube.com/user/blendraphi
blend_raphi
 
Registriert:
22.09.2013, 18:25

VorherigeNächste

Zurück zu Abgeschlossene Projekte


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Torb und 2 Gäste