.: Postet Fotos :.

2D: Digitale Bilder, Zeichnungen, Tusche, Fotografien und Plastiken

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon Komtraya » 16.01.2015, 18:40

Sagt mal, gibt es auch was, was ihr nicht drauf habt? :D
Sind sehr schöne Fotos, wenn ich das als Laie mal anmerken darf.
Ciao Komtraya

-----------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Komtraya
 
Registriert:
20.10.2011, 22:43

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon linolafett » 17.01.2015, 14:07

Es waren in etwa 70 einzelaufnhamen zu je 5 Sekunden Belichtungszeit.
Der Komet ist selbst sichtbar, der Schweif kaum.
Durch das Stacken addiert man die Einzelnen Belichtungszeiten und bekommt am Ende ein verdammt Helles 32Bit/16bit Tiff Bild vom Tool ausgeschmissen (deepskystacker).
Das ganze dann in Adobe Lightroom gezogen und versucht den Himmel was dunkler zu bekommen, die Lichtverschmutzung hier in Aachen ist schon enorm.
Angehängt ist ein Einzelbild, so sieht ein 5 Sekunden Bild aus. Die Unschärfe der Sterne kommt von der Cromatischen Aberration des Linse. Bei f1.4 kann ich da nicht viel machen. Runterblenden konnte ich nicht, da mir die Sterne dann wegwandern würden. Eine Nachführung besitze ich noch nicht, werde dort aber auch bald mal investieren, lohnt sich um die Sterne knackig zu bekommen.

Hoffe das klärte die meißten Fragen.
Dateianhänge
love.JPG
Benutzeravatar
linolafett
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
09.11.2008, 15:39

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon schulle17 » 17.01.2015, 16:23

Im täglichen Gebrauch, meine Kaffeemühle - gruß
Dateianhänge
muehle2_blendpolis.jpg
schulle17
 
Registriert:
14.11.2010, 12:55

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon linolafett » 19.01.2015, 00:03

Könnte man ja mal nchblendern ;)

Hier noch ein himmelsschnappschuss. In der späten dämmerung entstanden, horizont war noch bläumlich :/
Andromeda, 60 einzelaufnahmen, je 3,5 sek. Wieder mit deepskstacker aufeinandergerechnet.
Dateianhänge
Andromeda.JPG
Benutzeravatar
linolafett
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
09.11.2008, 15:39

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon JanSOLO » 19.01.2015, 02:09

Erzähl doch mal ein bißchen mehr zur Entstehung. Man muss immer hinterherfragen! Schließlich ist die Entstehung des Fotos interessant. Bessere Bilder von Andromeda kann man schließlich auch googln. :-D

Du hast sicherlich wieder dein beneidenswertes 85mm 1.4 benutzt? Aber das ist dann nur ein Ausschnitt oder hast du gar ein Teleskopbenutzt?
Ist das ein sehr kleiner Bildausschnitt gewesen, den du aber durch die Bildüberlagerung zu ein höher aufgelösten Bild berechnen konntest, oder hast du die größe des Ursprungsausschnitt (falls überhaupt) beibehalten oder gar zur Web-Präsentation verkleinert?

Edit Nachtrag:

Du hast ja bei dem ersten Bild mit Offenblende fotografiert. Bei Offenblende liefern die Objektive ja angeblich nie die maximale Schärfe. Das finde ich aber gerade bei Sternen wichtig. Wäre es da vielleicht nicht besser mit Blende 8 und mit einem höheren ISO Wert zu fotografieren? Kriegt man das höhere ISO Rauschen durchs Stacking nicht vielleicht weg?
Hast du schon einmal das Tool hier probiert? Ist auch ein Stacking Tool (opensource). Hab das mal in einen Vortrag in Erfahrung gebracht. http://www.giotto-software.de/
RIP Bud Spencer ... http://www.artphyon.de/
Benutzeravatar
JanSOLO
4 Wettbewerbssiege
4 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
10.06.2003, 20:38

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon floric » 19.01.2015, 10:37

Ja, das war auch mein Kritikpunkt.
Normalerweise hat man bei zwei Blendestufen Abblendung optimale Schärfe.
Würde bei ihm Blende 2.8 oder 4.0 heißen.
Gruß, Florian
Benutzeravatar
floric
 
Registriert:
21.03.2011, 18:34

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon linolafett » 19.01.2015, 19:44

Andromeda ist riesengroß, ein vielfaches größer als der Mond, daher braucht man kein schweren zoom zum knipsen. 85 1.4 ist da ein gutes Glas um eine ausreichende Auflösung zu bekommen.

Zum Thema Blende:
Natürlich könnte ich die Blender auf f2.4 oder f4 runterschrauben, so bekäme man sicherlich unglaublich scharfe sterne hin, wenn man nachführen könnte. Da ich aber keine Nachführung habe, würde f4 eine zu lange Belichtungszeit vorraussetzen um an eine geeignete Lichtausbeute zu kommen.

Wir kämpfen Nachts um jedes Photon, welches den Sensor erreicht. Blende ich also von f1.4 auf f4 runter, verliere ich jetzt ein vielfaches der Anzahl der Photonen, die den Sensor treffen. Wenn ich also die Iso im Gegenzug hochreiße, wird das Bild zwar heller, aber das Verhältnis von "echter" Bildinformation zu Sensorrauschen, sprich "falscher" Information wird schlechter.
Um das dann wieder herrausrechnen zu können, würde ich ja dann auch ein vielfaches mehr Bilder benötigen, da ich aber wie gesagt keine Nachführung habe, würde mir mein Objekt der begierde aus dem Bildausschnitt wandern.

Vondaher muss ich der Blende f4 absagen, kann ich zur Zeit einfach nicht machen.
Zu Blende f8: Keine Chance, das ist absolut viel zu dunkel.

Zum Abschluss, ich habe 6 Sekunden Bei f 1.4 oder f 1.8-2.0 Geschossen (genaue Blende kann ich nicht sagen, da voll manuelle Linse). Das ganze schon bei ISO 6400. Von daher kann ich nicht wirklich die Iso noch weiter hochballern, da ich es in der Kamera schon gar nicht wirklich mehr machen kann^^ War auch eher ein schneller Test, normalerweise gehe ich nie höher als iso 3200, da bei allem darüber die Farben flöten gehen, bei andromeda egal, leuchtet ja fast nur in SW.

Hoffe, dass das ein Paar Fragen erklärt


EDIT: Giotto vor jahren benutzt, ist aber mittlerweile einfach zu alt. Daher der Deepskystacker ;) Aber Giotto hatte meine ich ja auch subpixel genauigkeit, könnte man mal nochmal anwerfen und schauen, wie langsam es ist^^
Benutzeravatar
linolafett
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
09.11.2008, 15:39

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon JanSOLO » 19.01.2015, 20:36

Achso, du bist schon bei ISO 6400. Ja das wäre mir dann auch viel zu hoch.
Im Weitwinkel unter Blende 4 mit Kit Objektiv habe ich mal über 30s den Sternhimmel fotografiert.
sterna.jpg

Aufgenommen mit ISO 400 bei bei hellen Mond nah am Horizont und in Stadt- und Straßennähe.
Hab das Originalbild (jpg kein RAW) von 20MP nur verkleinert und ohne Bearbeitung.
Ich war erstaunt, wie viele Sterne man so schon einfangen kann. Muss aber auch sagen, dass ich kurzsichtig bin. Aber ich denke, man sieht schon deutlich mehr auf dem Foto als mit guten Augen.
Deshalb bin ich auch an deiner Methode zur Andromeda oder Kometenfotografie interessiert. Andromeda ist dir ja mit deinen Möglichkeit sehr gut gelungen. (Nicht dass der Eindruck durch mein letzten Beitrags entstand, dass deine Aufnahme nicht gut sei)
Und eine Reihenaufnahme mit unterbelichteten Bildern bei ISO 100-400, die man dann mit negativ multiplizieren oder addieren aufhellt geht auch nicht, weil man die dann wahrscheinlich nicht Stacken kann, Oder?
RIP Bud Spencer ... http://www.artphyon.de/
Benutzeravatar
JanSOLO
4 Wettbewerbssiege
4 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
10.06.2003, 20:38

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon linolafett » 19.01.2015, 22:09

Okay, hier die Grundlagen.

Exposure to the right (ETTR).
-bei Sternfotografien interessieren einen die dunkelsten gebiete am Himmel, es gibt entweder Pechschwarz, oder voll hell (stern). Da die Sterne eh ausbrennen, interessieren uns die relativ wenig. Der Schwarze Teil ist wichtig. Daher Belichten wir so, dass das Histogram weit nach Rechts gelehnt aussieht, sprich überbelichtet ist. Ein Clipping der Weißen Pixel sollte dennoch nicht stattfinden. Somit stellen wir sicher, dass der großteil der Bildinformation in dem Bereich von schwarz zu Grau zu finden sind, dort wo es drauf ankommt.
Wie ein Bild aussieht, ist ein Paar postings oberhalb zu sehen, der Himmel sollte ein mittleres bis helles Grau haben.

Man sollte dabei allerdings, die ISO nicht unendlich hoch ziehen, um das Ziel zu erreichen, ISO 1600 ist optimal(apsc kamera) alles oberhalb ist im Verhältnis von Rauschen zu Bildinformation dann doch bescheiden.

Die Länge der Belichtungszeit hängt von der Brennweite ab, je kleiner die Brennweite, je länger kann belichtet werden.
Mit deinem Weitwinkel sollten so 10-15 Sekunden ohne Probleme gehen.

Sobald die erste AUfnahme gemacht ist, muss geprüft werden, ob die Sterne noch Punkte sind, oder schon ovale. Falls die STerne schon verzerrt sind, einfach die Belichtungszeit anpassen.

Hat man die optimalen Einstellungen gefunden, das Objekt der begierde so platzieren, dass es im laufe der Reihenaufnahme langsam durchs Bild läuft. (falls von links nach rechts muss das objekt zu anfang links vom Zentrum sein)
Es muss verhindert werden, dass das Objekt aus dem Frame läuft, während Belichtet wird.

Ist das Objekt richtig eigefangen ist, startet man dann die Serienbildaufnahme mithilfe eines Intervalometers. Falls ein solches nicht vorhanden ist (Magic Lantern besitzt eins super praktisch) muss man mithilfe eines Fernauslösers nachhelfen und manuell klicken. Von Hand Auslösen ist schlecht, da man die Kamera dabei Bewegt und die Sterne somit verwackeln.

Am Ende der Aufnahme steckt man nun den Objektivdeckel noch auf das Objektiv und nimmt mit identischen Einstellungen nochmals einige "Darkframes" sprich schwarze Bilder auf. Diese werden später benötigt um Sensorrauschen und Pixelfehler rauszurechnen.

Hat man nun eine ausreichende Anzahl an bildern (RAW!!!) gemacht, geht man ins warme und trinkt nen Teechen.

Nun müssen die Raw aufnahmen zu Tiff konvertiert werden, um von den Üblichen Tools gelesen werden zu können.

Man öffnet nun DeepSkyStacker und importiert alle "Lightframes" sprich normalen Belichtungen und die "Darkframes".

Nun auf "ausgewählte Bilder Regestrieren" klicken, nochmals bestätigen und eine zweite Tasse Tee trinken, während der Rechner schwitzt! DeepSkyStacker rechnet nun alle Bilder übereinander und sorgt dafür, dass diese perfekt aufeinander liegen, keine zusätzliche Arbeit mehr nötig.

Ist Das Programm fertig, dieht man üblicherweise ein weißes Bild! Es wird Meine ich additiv gerechnet, da wir Graue Bilder haben wirds dann antürlich irre hell. Da DSS verlustfrei arbeitet, sind die Bildinformationen dennoch vorhanden. Oben Rechts kann man leicht die Helligkeit anpassen, alles aber dennoch recht hell lassen.

Das Bild als 16BIT TIFF exportieren und mit Fotoshop oder Lightroom dann bearbeiten, bis es nach Sternenhimmel aussieht. Gimp ist leider nicht so geil, da es meines Wissens nach nur 8BIT Bilder unterstützt, da geht dann zu viel Information flöten.

Und nun hat man ein schönes Sternenfoto.
Benutzeravatar
linolafett
1 Wettbewerbssieg
1 Wettbewerbssieg
 
Registriert:
09.11.2008, 15:39

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon zuggamasta » 19.01.2015, 22:57

Bild
Benutzeravatar
zuggamasta
2 Wettbewerbssiege
2 Wettbewerbssiege
 
Registriert:
22.03.2009, 21:32

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon Placebo » 15.03.2015, 14:29

Melde mich nach längerer Abwesenheit auch mal wieder im Forum, weil das Thema gerade so gut passt.
Dateianhänge
DSC08144_s.jpg
Sony A57|Samyang 35mm f/1.4 @f/1.4|ISO 1600|30sek|Capture One + Photoshop|Einzelaufnahme
Placebo
 
Registriert:
23.10.2009, 22:39

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon scapiia » 16.03.2015, 22:08

Hier zwei Bilder von mir ;)
Dateianhänge
Unbenannt.png
Variety Of Life
Unbeneannt.png
"Freiheit" in Dubai
scapiia
 
Registriert:
10.02.2015, 23:26

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon obi1 » 03.01.2017, 22:44

Lange lange ist es her, deshalb gibt es ein kleines Update meiner fotografischen Arbeiten:

Bild

Bild
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
obi1
1 Animation in Team
1 Animation in Team
 
Registriert:
29.11.2004, 19:20

Re:

Beitragvon obi1 » 03.01.2017, 22:50

JanSOLO hat geschrieben:hey obi nice Fotos ...
...aber dann wieder das Sofa grade rücken.
Was hasten vor mit deiner Fotokunst ? Irgendwas in Planung.
Knipps mal paar Mädels ... nicht nur Onkels :P

Jan falls du noch anwesend bist, nun sieben Jahre später kann ich sagen, dass ich deinen Rat befolgt habe. :thumbup:
Benutzeravatar
obi1
1 Animation in Team
1 Animation in Team
 
Registriert:
29.11.2004, 19:20

Re: .: Postet Fotos :.

Beitragvon Oromis » 03.01.2017, 23:02

@obi1
Bravissimo :thumbup:


Letzte Woche entstanden - ich habe mich in Zwischenringe verliebt :-D
BildBild
Benutzeravatar
Oromis
 
Registriert:
24.12.2013, 17:01

Vorherige

Zurück zu Kunst ohne Blender


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast